Vor-Ort-Betreuung


Vor-Ort-Betreuung: Was Ihre Website in Zeiten des mobilen Internets leisten muss

Veränderte Zeiten, veränderte Herausforderungen: Galten Websites bis vor kurzem noch als Medium zur Gästebetreuung bis zum Urlaubsantritt, zeigen aktuelle Statistik-Daten aus den USA, dass der Zug in Zukunft in eine andere Richtung fährt.

Was mich zu diesen Gedanken bewegt?
Meldungen wie jene von Mashable, dass in den USA fünfzig Prozent der Zugriffe auf öffentliche Wi-Fi-Points NICHT mehr von Laptops stammen – sondern von Smartphones.

Was bedeutet die zunehmende Verbreitung von mobilem Internet für den Tourismus?

Rechner aus, Auto an, Urlaub: Dieses Bild war gestern. Heute bleiben viele Ihrer Gäste auch im Urlaub verbunden. Nur logisch, dass sie auch im Urlaub alle Annehmlichkeiten ihrer Smartphones nützen: Karten, Tipps, Navigation, Apps – und den einfachen und schnellen Zugang auf Websites.

Der Auftrag, den ich für Betreiber von Tourismus-Websites daraus entstehen sehe: Neben den „statischen“ Inhalten gilt es mit Information in Real-Time zu punkten. Helfen Sie Ihren Gästen, Ihren Urlaubstag online zu planen. Ob Sie dabei Ihre Facebook-Updates oder Blogeinträge nützen oder auf der Website viel nutzbare Information bieten, bleibt Ihnen überlassen.

Wichtig ist jedoch die Botschaft: Ihre Website dient heute nicht mehr nur der Urlaubsentscheidung und Vorab-Planung. Sie gewinnt auch in der Vor-Ort-Betreuung Ihrer Gäste zunehmend an Wichtigkeit.

Ein heißes Thema, nicht? Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion!