Unseriöse Agenturen zur Fälschung von Online Hotelbewertungen – wie erkennt man sie?

Seit Jahren bereits ist das Thema Online Hotelbewertungen stark aktuell, da diese einen hohen Einfluss auf die Buchungsentscheidung potenzieller Gäste ausüben. Die Notwendigkeit, Hoteliers im Umgang mit Online Bewertungen zu unterstützen und zu beraten ist von vielen Online Agenturen erkannt worden: Der Markt an Tools sowie Dienstleistungen zum Handling mit Online Hotelbewertungen hat sich stark ausgebreitet.

„Hotelbewertungs-Fake-Agenturen“

Demnach war es eine Frage der Zeit, bis unseriöse Agenturen Tools sowie Dienstleistungen zum rechtlich nicht korrekten Umgang mit Hotelbewertungen anbieten. Das Aufkommen dieser sogenannten „Hotelbewertungs-Fake-Agenturen“ hat den Markt stark beeinflusst und auch Hotelbewertungsplattformen mussten im Umgang mit derartigen Anbietern ihre Erfahrungen machen.

Mittlerweile, da die Ansiedelung dieser Agenturen nach wie vor Einzug hält, greift so manche Plattform durch und „straft“ Hotels, welche sich der Dienstleistungen derartiger Agenturen bedienen und Bewertungen manipulieren. Ebenso werden fakende Agenturen im Manipulationsfall rechtlich belangt.

HolidayCheck AG im Umgang mit Manipulationsversuchen

So z.B. die HolidayCheck AG, welche „Stempel“ an Hotels vergibt, die den potenziellen Gast darauf hinweisen, dass bei dem von ihm unter die Lupe genommenen Haus Manipulationsverdacht im Hinblick auf die Fälschung der Bewertungen besteht.

Hier z.B. ein türkischer Resort, welcher der HolidayCheck AG Grund zur Annahme gab, dass versucht wurde, Online Bewertungen zu manipulieren:

www.holidaycheck.de/Jasmine Resort

Bewertungsfälscher werden von der HolidayCheck AG mit den Stempeln „Achtung Manipulation“ oder „Vorsicht Verdacht“ auf der Seite für den User dargestellt – schließlich und letztendlich hat der Hotelier versucht, den potenziellen Gast anhand gefälschter Bewertungen in die Irre zu führen (s.u.). Der Stempel wird nur dann wieder entfernt, wenn der Hotelier aktiv zur Klärung der Situation mit beiträgt.

Wie erkennt man als Hotelier „Hotelbewertungs-Fake-Agenturen“

Hat man sich als Hotelier entschieden, sich im Umgang mit Online Hotelbewertungen Unterstützung zu holen, sollte man in der Auswahl der geeigneten Agentur besonders sorgfältig umgehen.

VORSICHT:

  • bei Agenturen ohne Referenzliste
  • bei Pauschalangeboten: Verspricht eine Agentur z.B. pauschal 150 „positive“ Bewertungen innerhalb von 3 Monaten ist das unseriös.
  • wenn der Fokus nur auf der Generierung positiver Bewertungen liegt. Eine Agentur sollte zumindest auch eine Analyse der kritischen Bewertungen anbieten.
  • wenn Agenturen Ihnen versprechen, schlechte Bewertungen löschen zu lassen: Der Löschung einer Bewertung bedarf es einer begründeten Anspruchsgrundlage. Diese ist nicht gegeben, wenn der Leistungsträger nicht der Meinung des Leistungsnehmers ist.
  • wenn Agenturen Ihnen anbieten, an Ihrer Stelle auf kritische Bewertungen einzugehen. Das ist Chef-Sache des Hoteliers und kann nicht ausgelagert werden.

Bedient man sich der Unterstützung einer Hotelbewertungs-Fake Agentur, dauert ein kurzer Erfolgsmoment im Hinblick auf die Verbesserung der Hotelbewertungen im Web 2.0 manchmal nicht länger an, als die Überweisung einer Stange Geld an die unseriöse Agentur.

Seriösen Agenturen liegen Ihre Kunden langfristig am Herzen und sie sichern einenlangfristigen Erfolg dieser. Dieser beinhaltet einen rechtlich abgesichterten Umgang mit Hotelbewertungen sowie einen ständigen, persönlichen Austausch.

Schlagwörter: , ,