Google weiterhin klarer Marktführer!

Google ist nach wie vor die unangefochtene Nummer Eins unter den Suchmaschinen – und zwar weltweit. Das hat eine Marktanteilsstudie von comScore ergeben. Hier der Aktikel zur Studie von Jack Marshall: http://www.clickz.com/3634857.

Das Ergebnis überrascht Internet-Insider nur wenig:comScore untersuchte die weltweiten Marktanteile der internationalen Suchmaschinen für die Monate Juli 2009 vs. Juli 2008. Das Ergebnis ist so klar wie vorhersehbar: Google ist die weltweit am meist genützte Suchmaschine – noch immer.

googleNicht nur das Google weiterhin den globalen Suchmaschinenmarkt dominiert, Google wächst auch schneller als alle Mitbewerber – so die Daten von comScore. Google konnte im Juli 2009 rund 76,7 Billionen Suchanfragen verzeichnen – das ist ein Anstieg von 58 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Seinen Marktanteil hält Google vorbildlich: Google ist mit 67 Prozent aller Suchanfragen die führende Internetsuchmaschine weltweit. yahoo

Die Zukunft der Suchmaschinen: Heiß umkämpfter Markt

Seit Yahoo und Bing gemeinsam gegen die Vormachtstellung von Google in den Ring gestiegen sind, ist die Zukunft des Suchmaschinenmarktes wieder spannend geworden. Dass sich die neue Stärke des Teams Yahoo/Bing noch nicht in den Zahlen niederschlägt, ist leicht erklärt: Yahoo und Bing kämpfen noch nicht lange mit vereinten Kräften (siehe auch: http://www.ncm.at/tourismusbesprechungsraum/microsoft-und-yahoo-gegen-google.htm), Doch zu verachten ist das Yahoo/Bing Duo dennoch nicht: Im Juli 2009 wurden 10,7 Prozent aller Suchanfragen mit Yahoo und Bing getätigt.bing

Wer suchet der findet: Das Internet als Nachschlagewerk für alles!

Insgesamt wurden mehr als 113 Billionen Suchanfragen getätigt – und das nur im Juli 2009. Am meisten gesucht wird in Europa. Rund 32,1 Prozent aller Suchanfragen entfallen auf Europa.

Mein Fazit: Es wäre falsch zu leugnen, dass ich mich für Google über dieses tolle Ergebnis freue. Dennoch mein Tipp: Im Webmarketing sollte man Yahoo/Bing nicht aus den Augen lassen. Denn eines ist klar: Bing und Yahoo werden mit vereinten Kräften versuchen, das Machtverhältnis der Suchmaschinen-Landschaft zu Ihren Gunsten zu verschieben. Es ist daher lohnend, Websites nicht nur für Google, sondern auch für Yahoo/Bing zu optimieren.