Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!

Mobile first – die Erkenntnisse des Google-Updates

Sind Sie Gewinner oder Verlierer des „Mobilegeddon“?

Google hält sich für gewöhnlich sehr im Vagen mit Aussagen über Ranking-Faktoren. Das meiste, was zum Standard der SEO-Experten wird, setzt sich aus einem wahren Puzzle-Spiel an Indizien und Tests zusammen. Beim Thema Mobile war das anders: Ganz klar hat Google angekündigt, dass es jetzt Konsequenzen für nicht mobil-fähige Seiten geben wird. Seitdem sind ein paar Wochen vergangen. Was hat sich getan?

Erkenntnis 1: Nicht nur mobil, sondern mobil bei gleichem Inhalt

Extra gebaute mobile Versionen, die nur über wenige Inhaltsseiten verfügen, sind nicht der richtige Weg. Es gibt nur einen einzigen Google Suchindex und in diesem steckt mit drinnen, ob die Version auch mobil-optimiert ist und alle Infos liefern kann. Responsive Webseiten, die sich automatisch der Größe des Endgeräts anpassen aber den gleichen Inhalt liefern, sind hier eindeutig die bessere Wahl.

Erkenntnis 2: Mobile-friendly ist mehr als responsiv

Ein responsives Design macht noch keine mobile-friendly-Seite. Dazu gehören auch die Optimierungen der JavaScripts, CSS- und Bilddateien und einiger weiterer Faktoren. Und selbstverständlich auch ganz banale Geschichten wie die Möglichkeit, eine Telefonnummer mit einem Klick anzurufen. Die ncm macht neue Webseiten seit 2012 bereits nur mehr responsiv mit all diesen Optimierungen.

Erkenntnis 3: Es gibt massive Probleme und Umsatzeinbußen

Zwar hat sich diese Entwicklung schon seit Jahren angedeutet, allerdings gab es dann nach dem Stichtag trotzdem so manches entsetzte Gesicht. Sollten Sie noch nicht umgestellt haben, dann empfehlen wir Ihnen, sich so bald wie möglich mit uns in Verbindung zu setzen.

Erkenntnis 4: Google ist nicht allein

Auch Bing hat inzwischen umgestellt. Grund dafür ist, dass man natürlich auch dort die Zugriffszahlen von mobilen Geräten kennt. Und diese steigen und steigen und steigen. Suchmaschinen sind schließlich immer noch ein Dienst für den Suchenden und durch das Update macht man es diesem so einfach wie möglich.

Steigen Sie jetzt um und kontaktieren Sie uns. Gern informieren wir Sie über responsive, mobile-freundliche Seiten und setzen diese gemeinsam mit Ihnen um. Sie erreichen uns via Mail an info@ncm.at oder per Telefon an +43 (0) 662 644 688.

Verwandte Beiträge

Ketten
Veröfentlicht von ncm | Fr, 15 Jun 2018
Linkbuilding: Tipps für einen qualitativ hochwertigen Linkaufbau
Wie wirkt sich Linkbuilding auf Ihre Webseite aus? Warum Linkbuilding wichtig ist Links sind ein wesentlicher Rankingfaktor bei Google. Google wertet Backlinks als direkte Empfehlung für Ihre Webseite. Dadurch erhält...
RYTE Logo
Veröfentlicht von ncm | Do, 7 Jun 2018
So analysieren Sie wirkungsvoll Ihre Webseite mit RYTE
Diese Funktionen hat RYTE zu bieten Das Dashboard: Überblick der Performance Ihrer Webseite Im Dashboard erhalten Sie einen Überblick zur Performance Ihrer Webseite. Ihr Projekt (= Ihre Webseite) wird wöchentlich...
Sistrix Zertifikat: Erfolgreiche Teilnahme am Analytics-Zertifizierungs-Bootcamp
Veröfentlicht von ncm | Do, 24 Mai 2018
Effektive Webanalyse mit Google Analytics
Expertenaustausch beim Google Analytics Zertifizierungs-Bootcamp an der FH Salzburg Webanalyse mit Google Analytics Generell ist es wichtig verschiedene Datenansichten anzulegen, z.B. für Rohdaten und eine Datenansicht, wo interne IP-Adressen und...