Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!

Effektive Webanalyse mit Google Analytics

Expertenaustausch beim Google Analytics Zertifizierungs-Bootcamp an der FH Salzburg

Webanalyse mit Google Analytics

Generell ist es wichtig verschiedene Datenansichten anzulegen, z.B. für Rohdaten und eine Datenansicht, wo interne IP-Adressen und Spam ausgeschlossen sind. Unter anderem ist es auch empfehlenswert, sofern vorhanden, Verknüpfungen mit AdWords oder der Search Console zu erstellen. Somit werden diese Daten in Google Analytics miteinbezogen. Auch das korrekte Anlegen der Zielvorhaben ist für die Messung der Conversions unumgänglich.

Die verschiedenen Berichte in Google Analytics: Wo findet man welche Kennzahlen?

Echtzeit

Bei dem Bericht Echtzeit sind, wie der Name bereits sagt, Echtzeitaktivitäten auf der jeweiligen Domain ersichtlich. Egal ob aktuelle Nutzer auf der Webseite, oder der Abschluss einer Conversion – hier ist alles aufgelistet. Auch die ungefähren Standorte der Nutzer, sowie die Besucherquellen, die Aufschlüsselung nach Content oder die durchgeführten Ereignisse sind hier auffindbar.

Zielgruppe

Der Bericht Zielgruppe liefert spannende Einblicke in die Besucherstatistik Ihrer Webseite. Neben den demografischen und geografischen Merkmalen werden hier sogar die Interessen der Nutzer aufgelistet, jedoch muss diese Funktion zuerst aktiviert werden. Auch der Browser und das Betriebssystem der Nutzer, sowie die Sprache und deren ungefährer Standort sind hier aufzufinden.

Akquisitionen

Unter Akquisitionen ist analysierbar, über welche Kanäle die Nutzer auf Ihre Webseite gelangen. Des Weiteren werden hier relevante Einblicke in AdWords, der Search Console, Social Media  und Kampagnen gewährt – sofern diese eingerichtet wurden.

Google Analytics Zertifikat

Google Analytics Zertifikat

Verhalten

Um die tatsächlichen Sitzungen einer Domain herauszufinden ruft man unter „Verhalten“ und „Websitecontent“ „Zielseiten“ auf. Nun erhält man eine Übersicht der Sitzungen von allen Nutzern und deren Quellen, wie direkte Zugriffe, Linkverweise, Suchmaschinenverweise und Paid Search mit inbegriffen. Möchte man z.B. nur die organischen Zugriffe analysieren, wählt man oben bei den Segmenten anstatt „Alle Nutzer“ die „Organischen Zugriffe“ aus. Gleiches gilt für Linkverweise, Direkteingaben und Paid Search, hierfür wählt man auch das entsprechende Segment aus. Für die Analyse der Suchmaschinenverweise empfiehlt es sich die Startseiten der Domain auszuschließen, da diese erfahrungsgemäß unter den Marken-Keywords gefunden werden. Bei diesen Zugriffen handelt es sich also um Nutzer, die die jeweilige Webseite oder Marke bereits kennen.

Ebenfalls interessant sind die Ausstiegsseiten, die Site Search (mit welchen Suchbegriffen in der Suche, falls vorhanden, gesucht wurde) und die Ereignisse, wie z.B. E-Mail oder Telefon Klicks. Allerdings müssen auch diese Funktionen im Vorhinein eingerichtet werden.

Conversions

Im Bericht Conversions sind die durchgeführten Zielvorhaben auffindbar. Auch E-Commerce Daten, welche dazu dienen Transaktionsdaten, wie Produktverkäufe o.Ä. zu messen, sind hier zu finden.

Google Academy for Ads – Die Google Analytics Zertifikats-Prüfung

Ein Mitarbeiter der NCM stellte sein Wissen unter Beweis und absolvierte die Google Analytics Zertifikats-Prüfung mit über 90%.

Sie haben Fragen zu Google Analytics oder möchten vom Know-how des Expertenteams der NCM profitieren? Rufen Sie uns an unter +43(0)662644688, senden Sie uns eine E-Mail an info@ncm.at oder senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.

veröffentlicht: aktualisiert:

Verwandte Beiträge

Veröffentlicht von ncm | Mi, 28 Jul 2021
Mit der richtigen Wahl des CMS Zeit, Geld und Nerven sparen
  Seit mehr als 15 Jahren wird das vollwertige Content Management System (CMS) „Contao“ kontinuierlich weiterentwickelt. Die Open Source Community ist groß und stabil. Auch NCM.at arbeitet seit etlichen Jahren mit diesem System...
Veröffentlicht von ncm
Mit einer CTR-Optimierung mehr Klicks auf Ihre Google-Suchergebnisse erzielen
Der erste Interaktionspunkt zwischen potentiellen Gästen und dem Hotel sind die SERP-Snippets in der Google-Suche. Aber was sind eigentlich SERP-Snippets? Sie bestehen aus dem Titel und der Beschreibung der konkreten...
Veröffentlicht von ncm
„Hotel Insights with Google“: Vom Looker zum Booker
Herausfinden, welche Nation am liebsten in Österreich nächtigt, woher die nächsten Gäste kommen oder wo die länderbezogenen Trends liegen – das kann NCM mit „Hotel Insights with Google“ für Sie...