TourismusBesprechungsRaum in Ischgl: Eine gelungene Veranstaltung

Einen fulminanten Saisonabschluss feierte man vergangenes Wochenende in Ischgl – und wir mittendrin. Doch wer denkt, dass wir nur zum Party-machen nach Ischgl gefahren sind, der irrt: In Ischgl nahmen wir am 1. Mai den „Tag der Arbeit“ beim Wort und trafen uns mit führenden Social Media Experten, Hoteliers und Bloggern zum Erfahrungsaustausch im ersten offline TourismusBesprechungsRaum.

Das abschließende Resümee schicke ich gleich vorneweg: Social Media heißt die Marketing- und Kommunikationsform, die Hoteliers in die Zukunft führt!

Von 1. bis 2. Mai hatte sich eine hochkarätige Runde in Ischgl getroffen um auf 2.300 Metern Gespräche auf höchstem Niveau zu führen. Das Thema: Social Media und Hotelbewertungen aus der Sicht von Web 2.0 Experten. Es war super!

Ein harmonisches Teilnehmerfeld hat einen Erfahrungsaustausch zum Thema Hotelbewertungen und Social Media möglich und vor allem interessant gemacht. Es war toll, gemeinsam mit Stefan Niemeyer von tourzeichen.de, Gäste wie Uwe Frerer von tripsbytips.com, Benjamin Mußler von qype.com und Florian Bauhuber von tourismuszukunft.de angeregt diskutieren zu dürfen. Ebenfalls mit Ihrer Anwesenheit beehrt haben uns Innovatoren aus dem Tourismus wie zum Beispiel Jörg Schlottke aus Warnemünde, Alexander von Halem von Schloss Zeilitzheim oder Michaela Schwaiger vom Hotel Hospiz am Arlberg.

TourismusBesprechungsRaum in Ischgl: Die Ergebnisse

Wie es Florian Bauhuber ausgedrückt hat: „Wir müssen wegkommen davon, in guten und schlechten Bewertungen zu denken. Eine im Sinne des Hoteliers schlechte Bewertung kann als Differenzierung für den Gast hochqualitativ sein und zu einer Buchung führen.“ Mehr zu Florian Bauhuber: http://www.tourismuszukunft.de/

Das wichtigste Fazit für die Teilnehmer der Diskussionsrunde lautet allerdings: Es geht nicht nur darum, möglichst viele Bewertungen auf verschiedenen Plattformen zu sammeln – Social Media verlangt nach einem aktiven Dialog. Hoteliers, die sozial agieren, also mit ihren Gästen reden – auch übers Internet – sind um einiges erfolgreicher.

Weitere interessante Meinungen und Wortmeldungen des Tages finden Sie auch auf den Blogs der Teilnehmer. Weitere Updates von mir gibt es in den nächsten Stunden und Tagen!

Natürlich wurde nicht nur gefachsimpelt – schließlich war ja Wochenende. Nach der Diskussion ging es zum Abendessen bei Tirols jüngstem Haubenkoch Benjamin Parth. After Hour im legendären Nachtclub Pascha von Designhotelier Günther Aloys und am nächsten Tag das „Top of the Mountain“ Konzert mit Kylie Minouge. Kein Wunder also, das Florian Bauhuber meint, er kämpfe noch immer mit den Nachwehen.

Zusammenfassend kann ich nur sagen: Das Wochenende war ein Erfolg auf allen Ebenen, die Idee, den TourismusBesprechungsRaum ab sofort auch als Veranstaltungsserie zu führen, hat sich bewährt. Auf diesem Weg möchte ich mich auch bei allen herzlich bedanken, die unserer Einladung gefolgt sind!

Schlagwörter: , , ,