Social Media für die Branche: Rückblick auf das i-forum der Reed Gast & Hotel Messe in Wien

Markus Starek und Benjamin Mussler (ncm.at) beantworten alle Fragen rund um Social Media und SEO

Markus Starek und Benjamin Mussler (ncm.at) beantworten alle Fragen rund um Social Media und SEO

Vom 10. Bis 13. April fand in Wien die HOTEL UND GAST MESSE statt. Auf der österreichischen Fachmesse ging es ums Netzwerken, um Ideen-Erweiterung und Austausch von Neuigkeiten aus der Branche.

Neben dem abwechslungsreichen Querschnitt von Aus-und Darstellern wurden zunehmend auch die Themen und Orte besprochen, die außerhalb der Hotels und Restaurants relevant sind. Nämlich da, wo der Gast Informationen sucht und einen Betrieb „erlebt“: vor, während und nach seinem Besuch. Das Internet – besonders die sozialen Medien als virtuelle Heimat eines jeden Betriebes – wurden im i-Forum der Messe am Mittwoch den interessierten Besuchern vorgestellt und in ihren möglichen Anwendungen beschrieben. Zwischen Kochshows und den neusten gastronomischen Highlights wurden Sinn, Nutzen und die Herausforderungen von Facebook und dem eigenen Blog für Hotels und Restaurants genauer unter die Lupe genommen.

Während die einen noch kochen, bereiten die anderen schon die zukünftigen Social Media Strategien zu

Während die einen noch kochen, bereiten die anderen schon die zukünftigen Social Media Strategien zu

Fragen, Fragen und viele Antworten

Markus Starek und Benjamin Mussler beantworteten im Rahmen eines interaktiven Vortrages, in dem die Fragen direkt aus den Publikum kamen, alles rund um Neues aus dem Hause Facebook, welche vielfältigen Möglichkeiten Blogs für Hotels und Destinationen bieten und wie Hoteliers und Destinationen die unterschiedlichen Anwendungen für zeitgemäßes Marketing einsetzen können. Die beiden Experten stellten sich auch der Frage, welche Relevanz Social Media Aktivitäten für die Auffindbarkeit in Suchmaschinen haben und wie alles optimal eingesetzt und kombiniert wird.

Sehr social: Wissensaustausch und viele Fragen beim Social Media Speed Dating

Sehr social: Wissensaustausch und viele Fragen beim Social Media Speed Dating

Social Media Speed Dating: wenig Romantik aber viel Experten-Wissen

Welche Möglichkeiten bietet die eigene Facebook-Fanseite, was kann man als Hotelier oder als Destination mit einem Blog zielführend tun, wie viel Zeit kostet das Engagement in den sozialen Medien und wird deren monetärer Nutzen überschätzt? Bei anschließenden persönlichen Gesprächen wurde es ganz „social“. Um die speziellen Anforderungen und möglichen Einsatzgebiete von Blogs und Co. den interessierten Zuhörern genauer zu beschreiben, wurde zum Social Media Speed-Dating aufgerufen. Hier konnten die Anwesenden die Referenten für 15 Minuten “daten” und ihnen alle Fragen rund um die eigene Webseite, den eigenen Facebook-Auftritt sowie Pflege und Einsatz von Blogs sprechen. Mit Begeisterung wurden diese kleinen Verabredungen angenommen um die brennendsten Anliegen rund um das Online-Marketing zu stellen.

Der mobile Reisebegleiter – alles rund um social mobile Trends

Nach diesem intensiven Wissensaustausch ging es um ein Thema, das derzeit viele Fragen und Herausforderungen aufwirft: Mobile Anwendungen und deren zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten aber auch Anforderungen. Dies wurde eindrucksvoll von Alexander Trieb, Geschäftsführer der Online – Plattform Tripwolf erklärt. Anhand seines “Social Travel Guide”, der klassische Reiseempfehlungen aus bekannten Reiseführern mit den aktuellsten Reiseempfehlungen der stetig wachsenden Tripwolf-Community in aller Welt kombiniert, zeigte er, wie wichtig es ist, mit mobilen Anwendungen wirklichen Mehrwert für die Nutzer zur Verfügung zu stellen.

Eigene App oder mobile Webseite? Welchen Zweck müssen mobile Anwendungen für den Anbieter erfüllen und welche neuen Marketing-Hausaufgaben kommen auf diejenigen zu, die die Integration dieser Applikationen planen? App-Marketing ist sicher eine der neuen Disziplinen, auf die sich nicht nur die Reisebranche einstellen muss. Wo auch immer die Reise hingeht – mobile Telefone finden schon heute enorme Verbreitung. Nutzer erwarten immer und überall aktuellste und individuelle Informationen.
Nahe am Gast bleiben, zuhören und auf neuste Entwicklungen eingehen, ist sicher ein Weg, der die Reise bestimmen wird. Einen Königsweg gibt es derzeit noch nicht – wichtig ist, dass alles, was man implementiert, zum Unternehmen passt und den Nutzer da abholt, wo er Informationen sucht.

Mobile Trends im Tourismus: Tripwolf auf der Gast&Hotel Messe 2011 in Wien
Mobile Trends im Tourismus: Tripwolf auf der Gast & Hotel Messe 2011 in Wien

Die Frühlings-Ausgabe der Gast-und Hotel-Messe gab viele Anstöße für das, was es derzeit an Neuigkeiten und Anforderungen für Restaurants, Hotels und Destinationen gibt. Es wurden spannende Fragen gestellt, viele Antworten gegeben und eine Menge Ausblicke auf das eröffnet, was sicher auf der Gastmesse in Salzburg vom 05. bis 09.11.2011 noch tiefer und ausführlicher besprochen wird. Wir freuen uns auf die von der Reed-Messe organisierte Messe im Herbst mit weiteren Vorträgen, Speed-Datings und sicher neuen Hausaufgaben für Tourismus und Hotellerie.

Schlagwörter: , , , , , ,