SMX Milan 2013 – Ein Recap

Von 07. bis 08. November 2013 fand in Mailand zum ersten Mal die Search Marketing Expo, kurz SMX Milan, statt. Nachdem sich in den letzten Wochen und Monaten in der digitalen Welt und vor allem bei Google sehr viel Neues aufgetan hat, bot die europäische Version der größten Suchmaschinenmarketing-Konferenz die optimale Gelegenheit zum Austausch mit anderen internationalen Experten.

Was hat sich verändert?

Seit etwa einem Monat schlägt ein kleiner Vogel große Wellen: Google’s Hummingbird (=Kolibri) Update verändert das Internet in diesem Jahr, wie niemand sonst. Aber was macht es denn eigentlich?

SMX Milan 2013

John Mueller

Google will sich durch das Hummingbird Update nun ganz gezielt und rasch zu der Suchmaschine entwickeln, die die Bedürfnisse und Fragen von Usern mit Antworten befriedigt. Das bedeutet, dass die Suchmaschine noch intelligenter werden wird, als sie ohnehin schon zu sein scheint. Durch die Fokussierung der Themen im Web und einer Distanz zu einfachen, wenig sagenden Keywords schafft es Google glaubwürdigere und relevantere Suchergebnisse zu präsentieren. So ist es mittlerweile möglich, dass Inhalte als Suchergebnisse auftauchen, in denen die Suchanfrage nicht wörtlich enthalten ist, sie jedoch das gefragte Thema behandeln.

Was bedeutet das für Webseiten?

Ganz klar: Weg vom Wort und hin zum Gespräch! Eine einfache Auflistung an Keywords, die dann in die Webseite eingearbeitet wird, ist nicht mehr genug. Der Inhalt muss auf natürliche Weise eine relevante Antwort zur Frage darstellen. Das Wort “Thema” ist hier eher als “Keyword-Familie” zu sehen, da natürlich ein Thema bestimmte Schlagworte oder Subthemen enthält:

Beispiel: Das Thema “Wellness” beinhaltet Wörter, wie “Relax”, “Erholung”, “Entspannung”, “Massage” und so weiter. Demnach steigert man seine Relevanz durch die Verwendung von Synonymen, Wortvariationen und anderen thematischen Begriffe oder Phrasen.

<not provided> – Das Schweigen der Suchmaschine.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war der Umgang mit den sogenannten <not provided>-Daten von Google. Die Suchmaschine liefert aus Gründen des Datenschutzes nur noch wenig bis gar keine Verweise und Informationen zu den Suchbegriffen der User aus, durch die sie auf eine Webseite gelangt sind. Selbst Google Analytics erhält diese Daten nicht mehr. Der Umgang mit diesen fehlenden Informationen war ein wichtiges Thema auf der SMX Milan 2013. Natürlich spaltet sich auch hier oftmals die Meinung, doch machen gerade diese vielen verschiedenen Zugänge und Blickwinkel eine Diskussion mit Europas führenden Suchmaschinenmarketern so spannend.

Jim Sterne - SMX Milan über Big Data

Jim Sterne’s Keynote

Die Trends im Suchverhalten:

Das Suchverhalten der User ändert sich mit der Zeit gewaltig, was natürlich mit ein Grund für die regelmäßigen Änderungen der Suchmaschinen ist. Heute suchen die User großteils nach sogenannten “Long Tails” – also Suchphrasen bestehend aus mehr als 2 Wörtern (Beispiel: “Hotel im Zentrum mit Ausblick über Wien”). Das bedeutet, dass die Antworten sich nicht mehr nur auf ein einzelnes Keyword fixieren können, sondern auf unendlich viele Kombinationen abgestimmt werden müssen. Darum wird auch das Thema der entscheidende Faktor im Suchmaschinenmarketing 2014 bleiben.

Die vollständige Agenda der SMX Milan 2013 finden Sie hier!

Neben diesen Trends und Neuheiten gab es noch allerhand Diskussionen, Meinungen und Strategien zu digitalen Themen, Suchmaschinenmarketing und mobilen Trends, die für alle Teilnehmer immer neue Blickwinkel und Möglichkeiten erschließen. Gerade wegen dieser Diskussionen mit Online Marketing Experten aus ganz Europa machen ein Event wie dieses zum Place to be der Suchmaschinenmarketing-Szene.

Mehr Trends & News für 2014:

Für die neuesten Trends und Änderungen für das Jahr 2014 sind die Veranstaltungen im März in San José, Kalifornien, und Juni in Seattle, Washington, Dreh- und Angelpunkt für das Suchmaschinenmarketing. Deshalb wird die ncm auch dort wieder teilnehmen! Wenn Interesse an einer Teilnahme an der SMX West 2014 besteht, melden Sie sich bitte unter info@ncm.at oder telefonisch unter 0662 644 688. Wir würden uns freuen!