Mit den Augen der Webnutzer sehen

ncm_atWoran bleibt das Auge eines Besuchers hängen, der zum ersten Mal Ihre Website besucht? Wie orientieren sich die Internet-User auf einer Website? „Usability-Guru“ Jakob Nielsen kennt selbstverständlich die Antwort: Links. Genau gesagt widmet der User circa 69 Prozent seiner Sehzeit der linken Seite des Bildschirms, nur 30 Prozent der rechten. Nachzulesen unter

http://www.useit.com/alertbox/horizontal-attention.html

Der Erfolg Ihrer Website liegt im Auge des Betrachters

Was die Studie noch ergeben hat: Konventionelle Website-Layouts sind die eindeutigen Gewinner!

  • Die Navigation erwartet die Mehrheit der User links am Bildschirm
  • Der Content sollte ein bisschen weiter weg vom linken Rand sein
  • Die wichtigsten Informationen müssen in der oberen Hälfte des Bildschrims platziert sein – dort aber eher am unteren Ende dieser Hälfte.
  • Nicht so wichtiger Inhalt kann auf der rechten Seite in Boxen platziert werden

Generell nimmt das Auge in der westlichen Welt seinen Weg von der linken oberen Ecke in die untere rechte. Was auf diesem Weg liegt, wird optimal wahrgenommen. Was von der normalen Route des Auges abweicht, hat weniger Chance auf Aufmerksamkeit.

Was mich besonders an diesem Usability Artikel von Jakob Nielsen erfreut: Seine Erkenntnisse decken sich mit der Logik, mit der wir seit Beginn Websites designen. Schön, wenn die best practice Lösung dann auch von Experten bestätigt wird!