Schnellere Ladezeiten für besseres Ranking

Die Performance einer Website wirkt sich laut Google bald schon auf das Google-Ranking aus: Je schneller, desto weiter vorne bei den Suchergebnissen. Kurze Ladezeiten sind für User schon lange ein wichtiges, weil zeitsparendes Kriterium. Google sieht das jetzt genauso. Der Trend zu aufwendigen Grafiken, Videos und Animationen könnte also schon bald wieder zurückgehen.

Eine schnell ladende Webseite wurde von Google auf maximal 1,5 Sekunden Ladezeit festgelegt – ein Wert, der von den meisten Seiten überschritten wird. Was kann man also tun, um seine Seite durch bessere Ladezeiten besser zu ranken?

  • Überflüssige Kommentare oder Tags entfernen
  • Durch GZIP-Komprimierung können JavaScripts-, CSS-, und HTML-Daten deutlich schneller übertragen werden. Besonders lohnenswert für Webseiten mit hohen Userzahlen.
  • Bildgröße und Auflösung anpassen. Viele Bilder im Web haben eine viel zu hohe Auflösung.
  • Anzahl der HTTP-Requests reduzieren. Jedes Bild, Script und jede CSS-Datei stellt eine neue Verbindung zum Server her. Durch kostenlose Tools wie „Minify“ können diese Dateien zusammenfassen und so die HTTP-Requests erheblich reduzieren.
  • Kostenlose Programmen wie „Page-Speed“ oder „Yahoo!-Yslow“ analysieren Ihre Webseite und liefern schnell Tipps und Hilfestellungen zur Optimierung. „Page Speed“ sucht zum Beispiel selbstständig alle komprimierbaren Bilder und bietet Ihnen die Möglichkeit, diese direkt und einfach umzuwandeln.
  • Die Hostinglösung sollte ideal an Ihre Webseite angepasst werden und der Server konstant mit hoher Netzwerkgeschwindigkeit erreichbar sein.

Zwar berücksichtigt Google über 200 verschiedene Aspekte bei der Beurteilung des Rankings, aber die Ladezeiten sind auch eines der wichtigsten Kriterien für den User. Langsame und somit mühsame Onlineshops schrecken ab und verhindern den Geschäftsabschluss; eine Seite die nicht lädt wird wieder verlassen. Es gibt einfach genügend Alternativen. Und natürlich wählt kein User die zeitaufwendigere und somit unbequemere Lösung.

Schlagwörter: , , , , , , , ,