Google Penguin Update kommt 2016

Google wird demnächst Google Penguin Version 4.0 einspielen

Penguin haben Sie sicher schon einmal im Zusammenhang mit Google gehört. Das neue Update von Penguin, 4.0, wird demnächst veröffentlicht. Was dies bedeutet – erfahren Sie mehr!

Google Penguin wurde erstmals im Jahr 2012 veröffentlicht. Dieses Update der Google Suchmaschinenalgorithmen hatte es zum Ziel, Webspam einzudämmen. Dies bedeutet, dass Penguin unerlaubten „Black Hat“-Techniken auf die Schliche kommt. Somit straft es alle ab, die Webspam produzieren und gegen die Google Webmaster Richtlinien verstoßen. Betroffene Seiten verlieren durch ihn massiv an Sichtbarkeit und können über Wochen und Monate gegen null tendieren. Dieses Jahr soll das Update des Google Penguin starten.

Das Echtzeit Update

Google Update Penguin

© CC0 | Pixabay.com

Das Update 4.0 Penguin wird auch als „Realtime“ Update bezeichnet. Dabei soll sich der Suchalgorithmus in Echtzeit aktualisieren, was bedeutet, dass Veränderungen sofort ersichtlich sind. Websites werden in Echtzeit für Manipulationen „bestraft“ indem sie im Suchergebnis absteigen. Ebenso werden die Seiten wieder in Echtzeit im Suchmaschinenergebnis angezeigt, sobald diese ihre schlechten Links ausgebessert und somit die verbotenen Techniken bereinigt haben. Dies ist seit Jahren die wohl wichtigste Änderung bei Google. Wann genau das Update eingeführt wird ist jedoch noch unklar.

Auf einen Blick

  • Schnellere Strafen für schlechte Links
  • Schnellere Aufhebung von Strafen
  • Keine Spam-Link-Seiten im Ranking
  • Höhere Qualität in den Suchergebnissen

Am Ende zählt für Google immer die Qualität – Google möchte den Internetusern beste Ergebnisse anzeigen und wird immer jene Websites bevorzugen, welche qualitativen Inhalt liefern und nicht gegen die Richtlinien verstoßen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, dann kontaktieren Sie uns einfach über info@ncm.at oder rufen Sie uns an unter +43 (0) 662 644 688.

Schlagwörter: , , , , ,