Google Executive Brunch – inklusive Mike Mrazek

Google Österreich lädt alljährlich das „Who is Who“ der Werber, Kommunikationsexperten und Internetgrößen zum Google.at Executive Brunch ein. Alles, was in der österreichischen Kommunikationsbranche Rang und Namen hat, wurde auch dieses Jahr wieder eingeladen, die neuesten Google Research Ergebnisse und Trends in elitärer Runde zu besprechen.

Inklusive mir: Michael Mrazek, ncm.at Inhaber und Internet & Kommunikationsexperte. Keine Frage: Beim Google.at Executive Brunch mit von der Partie zu sein, ist eine große Ehre für mich!

Und nicht nur das, ich wurde auch von Google.at Geschäftsführer Karl Pall gebeten, neben dem Hauptvortragenden ein kleines Impulsreferat über meine positiven Erfahrungen mit Google Adwords zu halten. Dieser Aufforderung bin ich natürlich gerne nachgekommen. Schließlich arbeitet ncm.at schon seit mehreren Jahren mit Google Adwords, darüber hinaus haben wir auch kürzlich den Google Certified Company Status erhalten.

Für alle, denen Google Adwords noch kein Begriff sind: Es sind die Anzeigen die neben der organischen Suche in Google erscheinen. Sie machen deshalb so viel Sinn, weil sie nachweislich jene Werbeform sind, bei der Kosten und Nutzen in einem optimalen Verhältnis stehen. Die eingesetzten Werbebudgets sind echte Investitionen: in ausgelastete Hotels oder in den schnellen Verkauf von Produkten. Die interessantesten Fakten vom Google Executive Brunch will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten:

Die Internetnutzung ist in allen Alterssegmenten etabliert.

Internetnutzung: In allen Alterssegmenten etabliert

Internetnutzung: In allen Alterssegmenten etabliert

Ob Silver Surfer, Generation Baby Boomer, Generation Y und X oder Generation Ipod –von Teenagern bis hin zu Rentnern – ist mittlerweile jeder online.

Suchanfragen-Wachstum in allen Bereichen

Suchanfragen-Wachstum in allen Bereichen

Es gibt ein prägnantes Suchanfragen-Wachstum in allen Bereichen. Retail & Food, Shopping und besonders interessant für alle Touristiker: im Tourismus. Und zwar nicht wenig: ein Plus von 74 Prozent Suchanfragen ist im Tourismus zu verzeichnen.

Suchanfragen-Wachstum im Tourismus

Suchanfragen-Wachstum im Tourismus

Das Konsumentenverhalten in schwierigen Zeiten im Tourismus zeigt:

Tourismus ...

Tourismus ...

Mehr Preisbewusstsein. Besonders beim Zweit- und Dritt-Urlaub wird eben besonders genau hingeschaut, außerdem zeichnet sich ein deutlicher Trend zu späteren Buchungen ab. Aufgrund der Wirtschaftslage tendieren Gäste aktuell dazu, ihre Urlaubsentscheidung später zu treffen. Darüber hinaus gibt es einen deutlichen Trend zu kürzeren Urlauben – Last Minute Urlaub, Wochenendtrips, Kurzurlaubspauschalen Sind die aktuellen Schlagworte.

Kein Verzicht beim Haupturlaub, aber dafür ein weiterer Trend: Urlaube in nahe gelegenen Destinationen werden bevorzugt, anstelle von 4 Wochen auf den Fidji Inseln fahren die Urlauber lieber mit dem Auto ins benachbarte Österreich oder entscheiden sich für einen Billigflieger-Städtetrip innerhalb Europas.

Research Online Purchase Offline

Research Online Purchase Offline

Die Allmacht des Internets hat einen Namen: ROPO: Research online – Purchase Offline ist eine der wichtigsten Umwälzungen im Marketing der letzten Jahrzehnte. Was steckt hinter diesem Namen? Ganz einfach: Online wird recherchiert, dann wird per Telefon oder e –mail kontaktiert und gebucht.

Die Zukunft hat erst begonnen ...

Die Zukunft hat erst begonnen ...

Das Marktpotenzial ist immer wieder beeindruckend: Eine Milliarde Menschen sind weltweit online, pro Minute gibt es 1.000 neue Handynutzer, die das Internet jetzt auch über ihr Mobiltelefon nützen können.

Man stelle sich folgendes Szenario vor: Freunde treffen sich im Pub in England auf ein Bier, sagt einer: „Ich war grad auf Skiurlaub in Österreich, in Ischgl, das war genial. Wart ich zeig Dir Fotos“, und schon zückt er sein Handy und googelt den Namen des Hotels oder die Region. Innerhalb von Sekunden hat er online recherchiert, seinen Freunden vom Urlaub vorgeschwärmt und kann ihnen sogar über sein Handy den Link zur Webseite schicken. Das ist das Potenzial des Internets, wie es sich heute darstellt!

Schlagwörter: , , ,