Fragen an Google: Was ist Google Doodle und wer kann ein neues vorschlagen?

Googles Doodles sind themenbasierten Logos. Diese sind statt mit der Google-Homepage mit einer Suchanfrage des entsprechenden Themas als Suchtitel verlinkt.

Die Frage aus dem Publikum: welches Ereignis ist für die Nutzer so  relevant, dass sie auf das Bild klicken?
Genaue Zahlen sind Herrn Pall nicht bekannt. Hier geht es vor allem um die „Wisdom oft the Crowd“ – das Wissen, das in der Masse steckt. Da kommen die Doodles her. Die Anwendung der Doodles hat mit einer einfachen Idee begonnen, als vor einigen Jahren ein Mitarbeiter spaßeshalber das erste Doodle zeichnete. Mittlerweile ist dies professionalisiert und wird von einem Team übernommen.

Auf die Frage, ob der Nutzer selbst ein Doodle einreichen kann:
Ja, sehr gern. Google sei immer offen dafür. Es gab sogar einen Doodle-Wettbewerb zu dem Schulklassen aufgerufen wurden, für die Fußball WM 2010 Doodles zu zeichnen. Eine offizielle Jury sowie die Google Nutzer stimmten dann darüber ab, welche Doodles gezeigt werden sollen.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,