Local search wird immer wichtiger: So werden Sie gefunden

Rund 30 bis 40 Prozent aller Sucheingaben besitzen einen lokalen Bezug

Die Google-Suche wird immer ortsbezogener und das Suchverhalten ändert sich. Jede dritte Suchanfrage ist bereits ortsbezogen und die Anfragen in Kombination mit „in der Nähe“ haben sich in den letzten 12 Monaten verdoppelt. Zeit also, sich die Situation und deren Chancen ein bisschen genauer anzusehen:

Smartphones und Tablets machen immer und überall mobil. Wenn man etwas braucht, sucht man vor Ort danach. Laut offiziellen Zahlen ist eine von drei Google-Suchen mit Ortsbezug. Aktuelle Daten aus dem englischsprachigen Raum zeigen, dass sich hierzu immer mehr Suchen mit Zusätzen wie „nearby“ oder „near me“ reihen.

Aktuell testet Google eine neue Suchfunktion: Den „Near me now“-Button. Damit dürfte klar sein, warum die korrekten Firmendaten und Ihre Citations immer wichtiger werden. Dieser Button wird wahrscheinlich in Kürze auch bei uns zum Einsatz kommen.

Google Place-Eintrag: die absolute Basis

Zuerst einmal legt man einen Google-Place Eintrag an. Dies ist die absolute Basis dafür, dass man bei Google mit Adresse oder Ortsangabe gefunden werden kann (abgesehen von den Keywords aber diese dienen in anderer Hinsicht).

Citations zur Stärkung

Citation ist der Fachbegriff für die Adressangabe im Internet. Es besteht aus Firmenname, Adresse und Kontaktdaten. Wichtig ist bei den Citations vor allem, dass die Daten überall in gleicher Schreibweise eingetragen werden. Abweichungen können sich sogar negativ aufs Ranking auswirken.

Smartphone

Bild Copyright: Pixabay.com

Wo werden die Citations verwendet

Überall dort, wo Sie mit Ihrem Namen im Internet auftauchen, können theoretisch Citations verwendet werden. Natürlich können Sie es nicht überall beeinflussen. Bewertungsportale wie TripAdvisor und HolidayCheck sind ebenfalls der absolute Standard. Allerdings sollten Sie auch im Auge haben, wo Sie sonst noch überall bewertet werden. Von Yelp bis hin zu regionalen Bewertungsplattformen übersieht man gerne einmal was. Viele dieser Einträge werden anfangs von Usern angelegt und falsche oder fehlende Namen oder Adressen können schnell entstehen.

Was tun?

Ganz einfach:

  1. Zunächst sollte überprüft werden, ob alle angelegten Einträge korrekt sind und notfalls geändert werden.
  2. Bei zukünftigen Einträgen in Firmenverzeichnissen, auf Plattformen und egal an welcher Stelle im Internet sollten Sie darauf achten, dass immer die gleichen Daten verwendet werden. Vermeiden Sie besonders beim Firmennamen Abweichungen.

Mit diesen Tipps haben Sie den wichtigsten Schritt für die lokale Suche getan. Für weitere Infos zu diesem Thema und weiteren Maßnahmen, die Ihnen einen Vorteil gegenüber dem Mitbewerb verschaffen, können Sie die ncm gerne unter +43(0) 662 644688 oder über info@ncm.at kontaktieren.

Schlagwörter: , , , , ,