Breaking News von der Suchmaschinenkonferenz SES in San Jose, USA

Google stellt Google Caffeine vor

Seit gestern gibt es kaum noch ein anderes Gesprächsthema als Caffeine. Was bestimmt nicht daran liegt, dass ich bei meinem Reisepensum zum Caffeine-Junkie geworden bin. Zwei USA-Trips innerhalb von drei Wochen, da kann man schon ein bisserl Koffein gebrauchen.

Aber: Caffeine hat seit gestern eine völlig neue Bedeutung. Es ist der Name des neuesten Google Projekts, das auf der Messe vorgestellt wurde. Seit vielen Monaten haben die Google Suchmaschinen-Architekten an einem neuen Suchmodus gearbeitet, der Google vor allem schneller machen soll. Der Koffein-Turbo in der bewährten Google-Suche ist laut Matt Cutts, einem der Chefentwickler von Google, allerdings keine Antwort auf Bing – sondern ein seit langem geplantes Update. Google Caffeine: Schneller, besser

Wie bedeutsam das Update ist? „Vergleichbar mit dem Big Daddy Update im Jahr 2005“, sagt Matt Cutts im Interview mit WebProNews. Hier das gesamte Interview: Und was heißt das nun für Ihre Website? Matt Cutts von Google meint, dass sich die Suchergebnisse durch das Update nicht fundamental verändern werden. Erdrutschartige Bewegungen der Rankings sind also nicht zu erwarten. Die wohl positivste Veränderung: Google wird durch Caffeine schneller werden, Seiten zu indizieren und neue Inhalte aufzunehmen. Real Time Suchdienste wie Twitter oder die gerade kürzlich von Facebook gekaufte Echtzeit-Suchmaschine FriendFeed sind für die Google Entwickler bestimmt eine Inspiration gewesen!

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Schlagwörter: ,