Apple Apps müsste man verkaufen!

appstoreAnwendungs-Downloads für das Apple iPhone und Apple iPod Touch sind der absolute Kassenschlager. Dies belegt eine aktuelle Studie der US-amerikanischen Agentur für Handy-Marketing Admob, die im Juli 2009 das Download-Verhalten von 1.000 Apple-iPhone, Apple-iPod-Touch und Android-Nutzern untersuchte.

Om Malik bloggte erst kürzlich über dieses Thema auf gigaom.com. Das Ergebnis ist überwältigend!

Kaum zu glauben aber wahr:

  • Der Apple App Store macht rund 200 Millionen Dollar Umsatz – pro Monat
  • Rund 125 Millionen nur mit App-Downloads für das Apple iPhone
  • 73 Millionen mit App-Downloads für den iPod-Touch
  • Erst Ende Juli 2009 konnte der Apple App Store 1,5 Milliarden Downloads verzeichnen: Gratulation!
  • Die Konkurrenz hinkt bei diesen Zahlen stark hinterher: Android-Store von Google verkauft Handyprogramme um „nur“ 5 Millionen.

Upgrades für Ihr iPhone

iphoneEigenangaben zufolge soll der Software-Laden für das Apple iPhone und den iPod Touch inzwischen über 65.000 Anwendungen zum Herunterladen bereitstellen. Zudem sollen mehr als 100.000 Entwickler von Apple iPhone Apps registriert sein. Obwohl das Apple iPhone bereits beim Kauf über viele Anwendungen (Apps) wie Google Maps mit GPS, Text- und Multimedia-Messaging und E-Mail verfügt, laden rund 50 Prozent der iPhone-Nutzer mindestens eine neue Anwendung pro Monat auf ihr iPhone.

Lebenshilfe iPhone

Warum der Apple App Store so beliebt ist? Weil es da alles zum Downloaden gibt, was das das tägliche Leben etwas vereinfacht. Angefangen beim Hypothekenrechner, Einrichtungsplaner, Währungsumrechner über Unterhaltung für Kids und eBay-Programm gibt es nahezu alles im Apple App-Store. Mein Tipp: Reinschauen und downloaden – es lohnt sich!

Schlagwörter: , , , ,